Diözesankommission für Umweltfragen

Im Bistum Trier beschäftigen sich insbesondere einige Einrichtungen mit dem Auftrag zur Schöpfungsverantwortung, zu dem nicht nur alle Christen, sondern alle Menschen aufgerufen sind. Die Diözesankommission für Umweltfragen ist eine davon. Ihre Mitglieder werden vom Bischöflichen Generalvikar berufen und kommen aus den verschiedenen Aufgabenfeldern. Ihre Aufgabe ist es:

  • Das Verantwortungsbewusstsein für die Umwelt in den Dienststellen und Kirchengemeinden des Bistums vor dem Hintergrund des christlichen Schöpfungsverständnisses und Menschenbildes zu fördern.
  • Die Kirchengemeinden und Dienststellen des Bistums in Fragen des Umweltschutzes zu beraten.
  • Kontakt mit anderen kirchlichen und gesellschaftlichen Institutionen und Gruppen in ökologischen Fragen zu halten und für diese Ansprechpartner zu sein.

Die Mitglieder der im Oktober 2016 für drei Jahre berufenen Kommission sind:

  • von Bünau, Katja, Abfallzweckverband Eppelborn
  • Feucht, Klaus, Schulleiter a.D., Mitglied im Rat für Nachhaltigkeit im Saarland, Vertreter des Kath. Büros Saarbrücken im ELER-Begleitausschuss Saarland
  • Gietzen, Andreas, Projekt Immobilienkonzepte Kirchengemeinden Bistum Trier
  • Hill, Johannes, Umweltberater der Stadt Trier
  • Kleinwächter, Charlotte, Klimaschutzmanagerin Bistum Trier
  • Kuhn, Ludwig, Leiter Diözesanstelle Weltkirche
  • Rosprim, Hans, Referatsleiter im DiCV
  • Schartz, Barbara, Themenschwerpunkt Schöpfung in der Katholischen Erwachsenenbildung im Bistum Trier
  • Schneider, Stefan, Interne Kommunikation Bistum Trier
  • Schwind, Heinz, IHK Trier

Kontakt:

Kommissarische Leitung: Dr. Gundo Lames, Direktor im SB 1 Ziele u. Entwicklung im Bischöflichen Generalvikariat, umweltkommission@bistum-trier.de